31. März 2015

Drei Athleten des KSC Hanau fahren zur Junioren-Weltmeisterschaft nach Athen

ksc wm bundeskader 740Nikola Angelovski, Max Strauch und Timon Kaeppel - Foto: Privat -

Ju-Jutsu. Seit Anfang 2015 befinden sich mit Nikola Angelovski, U18 bis 66kg und Timon Kaeppel, U18 bis 55kg, zwei weitere Athleten des Ju-Jutsu Fighting Teams des Kampf- und Sport Clubs Hanau im Bundeskader des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes. Verantwortlich dafür waren neben ihren gezeigten Leistungen bei Sichtungslehrgängen ihre Erfolge aus den vergangenen Jahren. Nikola Angelovski gewann 2013 die Maribor Open, wurde 2014 Deutscher Meister und als bester Deutscher zweiter bei den German Open. Timon Kaeppel gewann ebenfalls die Maribor Open 2013, wurde Dritter bei den Deutschen Meisterschaften 2014 und zweiter bei den German open 2014. "Ihre Nominierung in den Bundeskader ist der Lohn der harten Arbeit der letzten Jahre!", freut sich Trainer Jens Gottwald.
Weiterlesen: Drei Athleten des KSC Hanau fahren zur Junioren-Weltmeisterschaft nach Athen

Tischtennis-Team der KRS zweiter Sieger im Land Hessen

15 03 10 pm krs tischtennis 740

Hanau. Das Tischtennisteam Jungen II der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) hat im Landesfinale des Wettbewerbs in Frankfurt „Jugend trainiert für Olympia“ den zweiten Platz erreicht. Nach dem souveränen Weiterkommen in den Kreis- und Regionalentscheiden unterlag die Mannschaft im Landesfinale nur der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, die mit einer Reihe von Nationalspielern antrat. „Ein insgesamt toller Erfolg der einsatzfreudigen KRS-Tischtennisspieler“, loben die Trainer das Team: Marvin Lorenz, Jannik Schneider, Maurice Lorenz, Nicolas Obst, Delarue Lucas und Sasha Müller (v.l.n.r.). pm/Foto: Privat

Hebeisen White Wings knacken sensationell Weißenhorn und sichern sich Dank Rhöndorfer Sieg Heimrecht

steve clauss 740Steven Clauss holt das Heimrecht - Foto: Gottlieb -
Basketball. Es war ein denkwürdiger Abend in der Hanauer Main-Kinzig-Halle. Von Anfang an ließen Hanaus Basketballer keine Zweifel daran, dass sie die letzte Chance zur Verbesserung ihres Tabellenplatzes nutzen wollten. Schon das erste Viertel beendeten sie mit 20:15. Weiter ging es in Abteilung zwei mit 19:16. Noch deutlicher wurde der Vorsprung im 3. Viertel mit 19:10. Nun stand es 58:41. Im letzten Viertel nahmen die Hanauer das Tempo etwas raus und das Viertel endete zu Gunsten der Gäste aus Weißenhorn. Endstand 77:66.
Weiterlesen: Hebeisen White Wings knacken sensationell Weißenhorn und sichern sich Dank Rhöndorfer Sieg Heimrecht

Hohe Hürden für HEBEISEN WHITE WINGS: Weißenhorn vor der Brust, Karlsruhe im Fernduell

jolei weiss 740Kampf um den Ball. Foto: Gottlieb -

Basketball. Reißt Weißenhorns Serie in Hanau? Wen schickt das Farmteam beim Gastspiel in der Brüder-Grimm-Stadt aufs Parkett? Wird es wieder ein Offensivspektakel in der Main-Kinzig-Halle? All diese Fragen werden aus Hanauer Sicht von einer übergeordneten Frage in den Schatten gestellt: Bleiben die HEBEISEN WHITE WINGS auf Platz fünf oder fangen sie im Fernduell noch die BG Karlsruhe ab und sichern sich das Heimrecht in den Play-offs?
Weiterlesen: Hohe Hürden für HEBEISEN WHITE WINGS: Weißenhorn vor der Brust, Karlsruhe im Fernduell

Nidderauer Nachwuchsringer Hessenmeister

hm 2015 b g siegerringen 740Foto: Privat -

Ringen. Bei den Ringer-Landesmeisterschaften der B-Jugend im klassischen Stil am 28.2.2015 in Münster wurde der Torben Berndt (Foto hinten, 2. v.r.) bis 58 kg  für die RWG Hanau-Erlensee Hessenmeister. Der Nidderauer besiegte seinen einzigen Gegner Adriano Del Duca vom RSC Fulda klar auf Schulter. Zuvor hatte er bereits Ende Januar bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im sächsischen Plauen mit einem zweiten Platz sein Potential erkennen lassen
Weiterlesen: Nidderauer Nachwuchsringer Hessenmeister

Anzeige

Anzeige

Spielplan Hebeisen White Wings Saison 2014/15