03. September 2014

TGH Cheerleader beim Kick für Kinder

Cheerleader. Am Mittwoch findet der Kick für Kinder in Hanau statt. Neben allerlei Stars und Sternchen wie Comedian Guido Cantz oder Birgit Prinz sind auch lokale Sportler wie die Cheerleader der Turngemeinde 1837 Hanau a.V. dabei und sorgen in den Spielpausen für Unterhaltung. Die  Cheerleader trainieren bereits eifrig um an diesem Tag das Publikum mit aufregenden Showspots zu begeistern. Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, den 16.07 um 19.00 im Hebert-Dröse-Stadion Hanau.

THC-Nachwuchsspielerinnen im Nationaldress

anna simon-thc-300Anna Simon - Foto: Privat - Hockey. Der 1. Hanauer Tennis- und Hockey-Club hat mit Anna Simon und Alicia Becker zwei U16-Nationalspielerinnen in seinen Reihen, die der überaus erfolgreichen Jugend B-Hockeymannschaft des Clubs aus dem Kurpark Wilhelmsbad angehören. Die Mannschaft, die von der scheidenden Trainerin Nadja Bormann seit einigen Jahren betreut wird, spielt seit den Mädchen B zusammen und hat in dieser Zeit von möglichen zehn Titeln in Halle und Feld sieben Hessenmeisterschaften geholt. In den restlichen Spielzeiten war die Mannschaft immer unter den drei besten Teams in Hessen. Auch auf nationaler Ebene hat das THC-Kollektiv eine gute Figur gemacht und für Furore gesorgt. Der ganz große Coup gelang dabei einem Teil des Teams als Schulhockeymannschaft der Hanauer Karl-Rehbein-Schule mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2013 im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Auch hier stand Nadja Bormann an der Außenlinie, denn sie war in Personalunion Vereinstrainerin und Sportlehrerin an der KRS. Nun zieht es sie wieder in ihre Heimat Hannover zurück, wo sie eine Konrektorenstelle angeboten bekommen hat. „Nadja wird eine Lücke im Trainerstab und im Schulsportbereich hinterlassen, die nur sehr schwer adäquat gefüllt werden kann“, stellten Hockey-Abteilungsleiter Jörg Tylinda und Vorsitzender Michael Bailly unisono fest und wünschen Nadja Bormann alles Gute für ihren weiteren beruflichen Werdegang. Als Trainerin wird die Sportlehrerin zunächst einmal nicht mehr arbeiten, verriet sie im Gespräch. Weiterlesen: THC-Nachwuchsspielerinnen im Nationaldress

Hanau Hornets bieten beim Kick für Kinder eine große „Halftime Show“

peewee-team-300Foto: Hornets - Hanau. Die inoffizielle Europameisterschaft „Elite“ im Moviepark Bottrop, die mit über 2000 Sportlerinnen und Sportlern der größte Cheerleading Wettbewerb dieser Art ist, dient den Hanauer Cheerleading Squads alljährlich als Saisonabschlussveranstaltung. Aber nicht so in diesem Jahr. Am kommenden Mittwoch wird die Hanauer „Cheerleading Fabrik“ beim „Kick für Kinder“ mit über 40 Mädchen für eine spektakuläre Halftime Show sorgen und damit für einen Höhepunkt im bunten Rahmenprogramm der Benefitzveranstaltung.
Weiterlesen: Hanau Hornets bieten beim Kick für Kinder eine große „Halftime Show“

Erstes Jugendkart-Slalom fand groβen Anklang

kartslalom-msc-300Hasselroth. Hasselroth feiert 40-jähriges Bestehen  und es sah auch ein bisschen nach Feststimmung aus auf dem Festplatz neben dem Kinzigtalring des MSC Neuenhasslau 1953 e.V. am Sonntagmorgen, als sich Clubs, Betreuer und vor allem Jugendliche ab 7 Jahren mit Zelten, Klappstühlen und Kühltaschen häuslich niedergelassen hatten, um ein „Jugendkart-Slalom-Fest“ zu feiern. Unter strenger Aufsicht von drei Schiedsrichtern umfuhren die 65 Teilnehmer – jeder zweimal – den aus zahlreichen Pylonen abgesteckten Parcour nach Zeit. Wer eine Pylone umstieβ, bekam einen Fehlerpunkt zu seiner Zeit dazu addiert, wer eine ganze „Torkombination“ auslieβ, gleich soviele Strafpunkte, dass keine Chance mehr auf einen vorderen Platz bestand. Von 10.00 Uhr morgens an umkurvte einer nach dem anderen die anspruchsvolle Slalomstrecke, bis nach einer 30-minütigen Mittagspause um 15.45 Uhr bei sonnigem, aber schwülem Wetter der oder die letzte Teilnehmerin durch die Lichtschranke fuhr.
Weiterlesen: Erstes Jugendkart-Slalom fand groβen Anklang

Hornets am Sonntag in Trier

American Football. Am Sonntag beginnt für Hanaus Footballhornissen die Brutalität des Abstiegskampfes: „In den nächsten beiden Spielen treten wir mit Trier und Bürstadt gegen Gegner an die wie wir erst zwei Punkte auf der Habenseite haben“, erklärt Hornetsheadcoach Andy McMillan. „Punkte können hier Gold wert sein“. Für die Partie am kommenden Sonntag (15 Uhr) in Trier ist für die Hornets wichtig dass sie auch mit mehr als zwei Punkten Unterschied siegen „Eine Meisterschaft oder ein Abstieg sind schon öftter durch den direkten Vergleich entschieden worden. Das Hinspiel haben wir mit zwei Punkten Unterschied verloren also müssen wir mit drei Punkten mehr gewinnen“, so McMillan.
Weiterlesen: Hornets am Sonntag in Trier

Termine Sport

Termine Hebeisen White Wings

Anzeige

Spielplan Hebeisen White Wings Saison 2014/15

Anzeige

www.unitymedia.de