05. Juli 2015

Hebeisen White Wings verlieren in eigener Halle 70:75

hu hro cardell 740Auch Cardell McFarland konnte an der Hanauer Niederlage nichts ändern - Foto: Günter Gottlieb -

Basketball. Enttäuschend verlief das Playoffs-Spiel für die Hanauer Fans der Hebeisen White Wings gegen die Seawolves aus Rostock. Hanau verlor das Game mit 70:75. Dabei wäre mehr drin gewesen. Hanau hat gegen sich selbst gespielt. Es wurde teils sehr unkonzentriert gespielt. Würfe aus der Distanz trafen nicht und niemand war unter dem Korn um den Rebound zu holen. Rostock nutzte seine Chancen, doch ein wirklich besseres Spiel boten auch die Männer von der Ostsee nicht.
Weiterlesen: Hebeisen White Wings verlieren in eigener Halle 70:75

Hebeisen White Wings empfangen Rostock

rostock ww tobias hahn 740Szene aus dem Hinspiel in Rostock - Foto: Tobias Hahn -

Basketball. Am Samstag (19 Uhr, Main-Kinzig-Halle) kommt es zum zweiten Spiel der Play-off-Serie zwischen den HEBEISEN WHITE WINGS und den Rostock Seawolves. In der heimischen Main-Kinzig-Halle haben die Hanauer die Möglichkeit, das Duell nach dem 78:74-Auswärtssieg für sich zu entscheiden und eine erneute Reise an die Ostsee zu verhindern.
Wie schwer der Hauptrundenmeister der Nord-Staffel zu spielen ist, hat Duell eins in der ausverkauften Sparkassen-Arena gezeigt. „Wir haben Rostock zu viele einfache Punkte machen lassen“, weiß Flügelträger Josef Eichler. Nach dem dritten Spiel unter der Woche gegen Bochum war die Vorbereitung kurz. „Wir müssen uns aufs nächste Spiel sehr gut vorbereiten“, will Eichler die Woche bis zum zweiten Spiel gegen die Wölfe nutzen. Ein Rezept hat er aus Rostock bereits mitgebracht: „Wir müssen Rostock die einfachen Punkte nehmen.“
Weiterlesen: Hebeisen White Wings empfangen Rostock

Tag des Tennis

Vereine. Auch in diesem Jahr hat sich der 1. Hanauer THC zur Saisoneröffnung  ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht. Am Samstag, den 25.04.2015 wird die Tennisabteilung um 11 Uhr offiziell die Saison eröffnen und alle Interessierten sind eingeladen, auf einen Frühschoppen vorbeizukommen. Unter der Regie von Cheftrainer Felix Glattbach und seinem Team wird zwischen 12 und 13 Uhr eine kostenlose Schnupperstunde für Groß und Klein angeboten. Schläger werden gestellt, nur sportliche Kleidung, Sportschuhe und Spaß sind mitzubringen. Nichtmitglieder sind genauso willkommen, wie unsere passiven Mitglieder. Für neue Mitglieder gibt es an diesem Tag ein besonderes Willkommensgeschenk: die normalerweise zu entrichtende Aufnahmegebühr entfällt für aktive neue Mitglieder, die an diesem Tag ihren Eintritt in den Club unterschreiben.
Weiterlesen: Tag des Tennis

Derby bringt Hornets weiter

American Football. Die letzte Woche stand bei den Hornets ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die neue Saison.Im Testspiel trafen die Hornets im eigenen Stadion auf den Oberligisten Mainz „Golden Eagles“.  In  einer hart umkämpften aber jederzeit fair geführten Partie wurde  allerdings frühzeitig klar, dass das junge Team noch nicht mit der Erfahrung der Golden Eagles mithalten konnte. Bereits im ersten Spielzug deckten die Mainzer eine Schwäche im Outside Containment der Hornets gnadenlos auf und nutzten diese zu ihrem ersten Touchdown.
Weiterlesen: Derby bringt Hornets weiter

HEBEISEN WHITE WINGS klauen Rostock Seawolves den Heimvorteil – 78:74-Auswärtssieg

endstand alex 740Man kann es nicht oft genug sehen: Endstand in Rostock. - Foto Alex Leuschel -

Basketball. „Wegen solchen Spielen liebe ich, lieben wir alle den Basketball.“ Head Coach Steven Clauss war sichtlich mitgenommen nach dem Spiel, aber glücklich. „Keine Frage, mit einem Sieg im Rücken lässt sich das leicht sagen, aber es war ein wirklich hochkarätiges Viertelfinal-Spiel, das durch Kleinigkeiten entschieden wurde.“  Die HEBEISEN WHITE WINGS haben am Samstagabend die Rostock Seawolves an der Ostsee 78:74 (37:39) geschlagen. Gegen Ende der Partie drehte vor allem Josef Eichler auf, der in den letzten elf Minuten 15 seiner 18 Punkte markierte. „Ich bin einfach nur froh, dass ich dem Team bei diesem extrem wichtigen Spiel in der entscheidenden Phase helfen konnte. Aber jeder hat heute einen guten Job gemacht und hart gearbeitet“, sagte Josef Eichler. „Wir hatten mehr Willen am Schluss zu gewinnen und sind in der entscheidenden Phase cool geblieben“, resümierte Eichler.
Weiterlesen: HEBEISEN WHITE WINGS klauen Rostock Seawolves den Heimvorteil – 78:74-Auswärtssieg

Anzeige

Claus Kaminsky

Anzeige