04. Juli 2015

Frankfurt wird erste LTE-Stadt in Hessen


Frankfurt. Die hesische Metropole ist nach Köln die zweite Großstadt, in der die Deutsche Telekom ein LTE-Netz startet. LTE steht für Long Term Evolution, die vierte Mobilfunkgeneration, die Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde über die Luftschnittstelle möglich macht. Die Telekom wird 2012 über einhundert weitere deutsche Städte an den Start bringen. In Hessen werden Städte wie Offenbach, Gießen, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Fulda von dem Ausbau profitieren.

"2012 wird das LTE-Jahr und wir machen in Frankfurt den Anfang", sagt Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom Deutschland GmbH. "Mit LTE können wir den Kunden mobile Geschwindigkeiten anbieten, die wir bisher nur aus dem Festnetz kannten."

"Wir freuen uns, dass Frankfurt mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE ausgestattet wird", sagt Georg Matzner, Referatsleiter Technologiepolitik und -förderung im hessischen Wirtschaftsministerium und Projektleiter für den Breitbandausbau in Hessen. "Damit wird der zunehmenden Einbindung mobiler Endgeräte in den Alltag von Bürgern und Unternehmen Rechnung getragen. Das trägt dazu bei, Frankfurt als modernen Finanz- und Wirtschaftsstandort zu stärken."

Derzeit ist vor allem die Innenstadt versorgt. Der Ausbau wird in den nächsten Wochen und Monaten weiter vorangetrieben. Überall dort, wo noch kein LTE zur Verfügung steht, können die Kunden ohne Unterbrechung UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) nutzen. Als einziger Netzbetreiber bietet die Deutsche Telekom fast im gesamten UMTS-Netz Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde an.

Wie die Frankfurter LTE nutzen können
Der Empfang funktioniert über einen LTE Speedstick. Den Stick muss mit der USB-Schnittstelle am Computer oder Laptop verbunden werden. Auf dem Stick befindet sich bereits alle notwendige Software, die sich selbstständig installiert. Bereits nach kurzer Zeit ist der Computer oder Laptop einsatzbereit - egal ob Zuhause, im Büro oder von unterwegs.

Weitere Informationen zu LTE finden Sie unter www.telekom.com/medienmappen. (Telekom)

Anzeige

Claus Kaminsky

Anzeige