Pilotprojekt der Baugesellschaft Hanau hat begonnen

bohrer-biberweg-470.jpg

Arbeiten liegen voll im Zeitplan
Hanau. Nach den hochwertigen Sanierungen in der Glockenstraße in der Innenstadt und dem Beginn der Sanierungen in der Dresdener Straße in Kesselstadt haben jetzt auch die hochwertigen energetischen Sanierungen der vierundzwanzig Wohnungen im Biberweg 2-4 in Großauheim begonnen. Zukünftig wird die Wärmeversorgung dieser Wohnanlage im Bestand der Baugesellschaft Hanau mit Erdwärme und Sonnenenergie sichergestellt.

Die Arbeiten auf dem Grundstück sind bereits in vollem Gange. Die Erdbohrungen für die Erdwärme hatten schon Mitte Juli begonnen und konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Dabei wurden acht Kernbohrungen mit einer Tiefe von bis zu 136 Metern gesetzt, um den benötigten Wärmebedarf für die Zukunft decken zu können.

Zeitgleich erfolgte der Abriss der Balkone. Die Arbeiten zur Sanierung der einzelnen Wohnungen haben begonnen. Da sich die Arbeiten absolut im Zeitplan befinden rechnet die Baugesellschaft mit dem Ende der Baumaßnahme noch in diesem Jahr.

„Die begonnene Sanierung in Großauheim ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie durch solch eine Modernisierung nicht nur zeitgemäßer Wohnraum geschaffen wird, sondern ein ganzes Quartier aufgewertet wird. Dieses Pilotprojekt wird im Wohnungsbestand der Baugesellschaft Hanau städtebauliche, soziale und ökologische Akzente gleichermaßen setzen.“, erklärte Aufsichtsratsvorsitzender, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, anlässlich eines Ortstermins.

Durch die Sanierung wird eine Reduzierung der Kohlendioxid-Emission um bis zu 30 Tonnen pro Jahr erreicht. Der Sanierungsstandard ist um 40 Prozent besser als es die Energieeinsparverordnung für Altbauten fordert. Legt man den Gesamtenergieverbrauch zugrunde, werden für die Wärmeversorgung künftig nur noch 90.000 Kilowattstunden benötigt. Die Energiekosten für die Wärmeversorgung betragen dann nur noch 10 Prozent des bisherigen Wertes. Für die komplette Sanierung des Wohngebäudes wird der Energiestandard nach EnEV 2009 zugrunde gelegt und das Niveau eines Energieeffizienzhauses 55 durch diese Maßnahme in Großauheim erreicht.

Geschäftsführer Jens Gottwald freut sich vor allem, den Mietern eine spürbar bessere Wohnqualität und damit einen Standard bieten zu können, der zeitgemäßen Ansprüchen genügt. Auch wenn die Kaltmiete nach dieser Sanierung von durchschnittlich 3,80 Euro auf 6,70 Euro steigen werde, so Gottwald, werde dies durch die deutlich sinkenden Heizkosten von etwa 4 Euro pro Quadratmeter auf rund 40 Cent aufgewogen. „Außerdem entfällt künftig die Preisabhängigkeit vom Rohstoffmarkt für die Mieter dieses Gebäudes!“ stellt Geschäftsführer Jens Gottwald den klaren Vorteil der sanierten Anlage heraus.

Interessenten für diese zukünftig vom Rohstoffmarkt preisunabhängigen Wohnungen können sich gerne auf einer Interessentenliste der Baugesellschaft Hanau vormerken lassen. Erste Interessenten haben sich bereits gemeldet. Nähere Auskünfte zur Vermietung erteilt bei der Baugesellschaft Lisa Budsinski erreichbar unter der Telefonnummer 06181 2501-13 oder per E-Mail an die Adresse Lisa.Budsinski@Bau-Hanau.de. (BauHu)

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Nächste Veranstaltungen

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten