Der Münzschatz vom Salisberg im Steinheimer Schloss


Hanau - Seit dem 15. Juli diesen Jahres ist der Limes Weltkulturerbe und die römische Provinzialgeschichte rückt in den Blick der Öffentlichkeit. Die Funde aus dem Hanauer Stadtgebiet — im direkten Hinterland des Limes gelegen — spiegeln die lokale Geschichte der römischen Okkupation wieder.


In einer Multimedia-Präsentation wird zukünftig ein rekonstruiertes Bild von Hanau zur römischen Kaiserzeit den interessierten Museumsbesuchern vermittelt. Die zeitliche und räumliche Entwicklung des Gebietes neben vielen Informationen zu den Ausstellungsobjekten um das heutige Hanau wird erlebbar. Die Museumsleitung ist dankbar für die finanzielle Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Hanau. Auf dem Foto begutachtet der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanau, Alfred Merz,  die neue Multimedia-Präsentation.


Sensationelle Funde der letzten Jahre haben allerdings die Kenntnisse über die Römer im Hanauer Raum erheblich differenziert. Das jüngste Ergebnis war die Entdeckung einer früheren Limeslinie und Kastelle in Mittelbuchen im Jahr 2001.

Nicht weniger aufsehenerregend sind die Highlights der „Salisberg Grabung‘ des Hanauer Geschichtsvereines, unter der Grabungsleitung von Peter Jüngling, mit einem umfangreichen Schatzfund. Nach einer langen Restaurierungsphase wird nun dieser Hanauer Münzschatz dauerhaft ausgestellt und in Steinheim zu sehen sein.

Peter Jüngling, Leiter der AG Archäologische Denkmalpflege des Hanauer Geschichtsvereins, fand mit seinen Helfern den Münzschatz in dem Wurzelgeflecht eines uralten Pflaumenbaumes. Lange wurde damals mit Naturschützern diskutiert ob dieser Baum überhaupt für eine Grabung geopfert werden könnte. Er wünscht sich eine bessere Präsentation der Vor- und Frühgeschichte. In seinem "Traum" sah er ein Museum mit über 1000m² Ausstellungsfläche.


Münzschatz und die Multimediapräsentation sind während der Öffnungszeiten des Museum zu besichtigen.

Museum für Vor- und Frühgeschichte
Schloss Steinheim
Schloßstrasse 9
63456 Hanau-Steinheim

Telefon: 0 61 81 / 65 97 01
Email: info@museen-hanau.de
Internet: www.museen-hanau.de

Öffnungszeiten:
Do - So 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten