Baugesellschaft Hanau als ökologische Speerspitze

bau-hu-biberweg-470.jpgBiberweg: Großzügige Solarkollektoren auf dem Dach.

"Ausverkauft" am Biberweg
Hanau/Großauheim. Es ist schon erstaunlich was die Baugesellschaft Hanau im Großauheimer Biberweg realisiert hat. Zuerst wurde aus einem hässlichen Wohnblock eine sehr ansehnliche Wohnanlage im Grünen und sticht farblich aus der Umgebung heraus. Doch das fast schon revolutionäre steckt im Verborgenen. Die Wohnungen, die bisher alle mit Öfen oder elektrisch beheizt wurden, werden nun mit einer bundesweit einmaligen Technik mit Wärme versorgt.

Im vergangenen Sommer rückten Arbeiter mit großen Bohrmaschinen an. Sie bohrten bis in eine Tiefe von 120 - 130 Metern und verlegten Rohre, die die Erdwärme nach oben holen. Am Grunde der Bohrlöcher kann auf eine Temperatur von 8 Grad zugegriffen werden. Im Keller des Hauses findet man eine umfangreiche Anlage mit Pumpen, Wärmetauschern und Speichern. Hier wird aus der Erdwärme die Energie zum beheizen der Wohnungen. Zusätzlich wurde eine solarthermische Anlage auf dem Dach angebracht. Sie kann im Sommer die Sonnenenergie sammeln und mit derselben Technik wieder tief unten in der Erde speichern. So entsteht ein jahreszeitlicher Kreislauf, der fast an die Geschichte aus Schilda erinnert, wo die Bewohner bekanntlich das Sonnenlicht in Säcken in die Häuser trugen. Doch im Gegensatz zu Schilda funktioniert das in Großauheim.

biberweg-waermepumpen-470.jpg
Die Wärmepumpen im Keller vollbringen das "Energiewunder".

Jens Gottwald, Geschäftsführer der Baugesellschaft Hanau, erläuterte die Maßnahme und sprach von einer vervierfachten Energieausbeute. Jedes eingesetzte Kilowatt kommt 4-fach zurück. Ein beeindruckendes Ergebnis.

Damit senken sich in dem auch Klimatechnisch sanierten Gebäude (Außenisolierung, Kellerisolierung und Fenster nach aktuellem Stand der Technik) der Heizkosten erheblich.

Die freut auch die Mieter. Sie müssen nun zwar mehr Miete pro Quadratmeter zahlen, doch die Heizkosten gehen den Bach runter und das Haus ist unabhängig von der Entwicklung der Rohstoffmärkte. Wenn wir demnächst wieder über steigende Gas- und Ölpreis jammern können sich die Bewohner des Biberwegs ruhig zurücklehnen und entspannt das Leben genießen.

Vor der Sanierung waren 9 Wohnungen unbewohnt. nach der Sanierung sind die Wohnungen "ausverkauft". Die Baugesellschaft Hanau hat insgesamt rund 1,6 Millionen Euro in die beiden Gebäude gesteckt. (gg)

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Nächste Veranstaltungen

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten