Wald- und Flächenbrände Im Stadtgebiet von Hanau

waldbrand-fw-hanau-300Löscharbeiten im Wald - Foto: FW Hanau - Hanau. Am gestrigen Nachmittag wurde die gesamte Feuerwehr Hanau zu einem Wald- und zwei Flächenbränden alarmiert. Zusätzlich wurde der Eigenbetrieb Grünflächen mit zwei Fahrzeugen mit  je 10.000 Liter Wasserbehältern und die Feuerwehr Großkrotzenburg mit zwei Löschfahrzeugen zum Waldbrand alarmiert und beordert. Auch die Feuerwehr Maintal rückte mit einem Großtanklöschfahrzeug an. Im Bereich des Neuwirtshauses waren rund 5.000m² Waldboden in Brand beraten. Die Ursache konnte noch nicht ermittelt werden. Ein Teil der Löschfahrzeuge brachte im Pendelverkehr das Wasser zu Einsatzstelle. Hier waren rund 55 Kräfte mit mehreren Rohren im Einsatz. Nach gut zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich bis weit in den Abend hinein, da immer wieder ausflackernde Glutnester abgelöscht werden mussten. In der Nacht wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr und auch von der zuständigen Revierförsterei kontrolliert.

Fast gleichzeitig brach im Bereich der Mainwiese an der B 43a ein Flächenbrand aus. Hier standen innerhalb kurzer Zeit fast 10.000m² Gras in Brand. Die Feuerwehr Hanau rückte mit drei Löschfahrzeugen an und konnte das Feuer nach zwei Stunden löschen.
Ein dritter Brand am Bahndamm des Alten Kahler Weg beschäftigte ebenfalls um die gleiche Uhrzeit weitere Kräfte aus Hanau. Hier standen etwa 500m² in Brand. Nach rund  90 Minuten konnte auch hier „Feuer aus!“ gemeldet werden.
Noch während die Löscharbeiten an den Einsatzstellen im Gange waren, wurde ein Zimmerbrand Am Flachsacker im Stadtteil Klein-Auheim gemeldet. Hier war es zu einer starken Verrauchung der Wohnung durch den Brand einer Küchenzeile gekommen. Die Ursache war ein angeschalteter Herd. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich niemand in der Wohnung. Die Höhe des Sachschadens konnte bis zum Abschluss der Einsatztätigkeit der Feuerwehr nicht ermittelt werden. Nach rund einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder zurück in ihre Unterkunft.
Neben den rund 100 Kräften der Feuerwehren war auch die Ortsverbände Hanau und Großauheim des Deutschen Roten Kreuzes mit 15 Kräften sowohl an der Einsatzstelle am Neuwirtshaus als auch für die Verpflegung tätig.  
Peter Hack, der Leiter der Feuerwehr Hanau, lobte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren und der im Einsatz gewesenen Organisationen. (Feuerwehr Hanau)

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten