Aus der Region

Frankfurter-Motivwagen-2012-hessentag-pia-740Bild: Presse- und Informationsamt Frankfurt

Motivwagen der Stadt Frankfurt wirbt für Grünanlagen und Parks beim Hessentagsfestzug in Wetzlar
Frankfurt. Am 10. Juni wälzt sich ein bunter „Lindwurm“ durch die Hessentagsstadt Wetzlar. Mit den Zugnummern 112 bis 116 nimmt auch die Stadt Frankfurt am Main beim 52. Hessentagsfestzug, der um 12.30 Uhr beginnt, teil. Angeführt wird der Frankfurter Beitrag von einer multikulturellen Fußgruppe, gefolgt von einem eigenen Motivwagen der Stadt Frankfurt. Mit dem Titel „Frankfurt: Leben im Grünen – mitten in der Stadt“ wirbt Frankfurt nicht nur für ihre bekannte Skyline und die vielen historischen Gebäude.

110902_747_8_Intercontinental_boeing-470.jpgFoto: © The Boeing Company 2011

Frankfurt. Lufthansa und Boeing testen vom 6. Dezember bis zum 9. Dezember am Frankfurter Flughafen die Bodenprozesse für die neue Boeing 747-8 Intercontinental. Bei den Probeläufen werden die wichtigsten Bodenabfertigungsprozesse der 747-8 Intercontinental wie Beladung,  Reinigung, Betankung, Andocken an Gebäudepositionen, etc. an den Einrichtungen der Lufthansa Heimatbasis Frankfurt Rhein-Main durchgeführt.

ffmzoo-orang-utan.jpg
Foto: pia ffm

150 Jahre Zoologischer Garten Frankfurt
Arterhaltung und Naturschutz - das sind die Leitmotive des Zoologischen Gartens Frankfurt. Sie genießen absolute Priorität, seit Direktor Bernhard Grzimek den Zoo in der Nachkriegszeit zur Weltgeltung führte. Gegründet wurde der Tiergarten vor 150 Jahren. Das Jubiläum wird in diesem Jahr mit einem großen Festprogramm begangen.
Frankfurt - Am Tag nach der Eröffnung litten die meisten Zoobewohner unter verdorbenem Magen. "Ein Ziegenbock aus Senegambien", so meldete die Presse, "mußte das Naschen sogar mit dem Leben büßen." Obwohl sich die Gesamtanlage an der Bockenheimer Landstraße noch im Aufbau befand, waren am Eröffnungstag am 8. August 1858 schon etwa zehn Affenarten, zwei Beuteltierarten, ein Braunbär, ein Eisbär und mehrere Kleinbären, ein Zebra, verschiedene Hirsche, eine Gazelle, eine Gemse, eine sehr große Vogelsammlung sowie einige Reptilien und Amphibien zu sehen. Bei herrlichem Sonntagswetter hatte die "schöne Anlage" mit dem "reichen" Bestand "zahmer und wilder Tiere" sofort das Publikum angezogen - dem das Füttern der Tiere noch nicht verboten war.

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten