Chancenlos beim Aufstiegsfavoriten

Ringen. Am Freitag den 4.9.2015 begrüßte der ehemalige Zweitligist KSV Seeheim in der Ringer-Landesliga die RWG Hanau-Erlensee. Bereits in der Vorwoche hatten die Seeheimer gezeigt, dass die Ambitionen in dieser Saison hoch sind, und waren gegen den AV Alzenau mit 31:4 überlegen als Sieger von der Matte gegangen. Gegen Hanau-Erlensee geriet die Überlegenheit noch deutlicher. Am Ende stand es 36:0 für Seeheim.

Zum Auftakt ging die 57-kg-Klasse kampflos an Seeheim, da die RWG ohne Vertreter war. Die Ergebnisse auf der Matte waren deutlich. Drei Schulterniederlagen durch Anouar Lahlou (66 kg Griechisch-römisch), Ahmad Nadjafi (98 kg) und Benedikt Lilienthal (130 kg) und vier technisch unterlegen verlorene Kämpfe durch Yumer Chausch (61 kg), Eduard Panow (75 kg Freistil), Oliver Richter (75 kg Griechisch-römisch) und Martin Schneider (86 kg) ließen wenig Platz zum Hadern. Dass der Freistilkampf in 66 kg an der Waage verloren ging, weil Cihan-Davut Deger über dem Limit war, machte am Ende wenig aus.

Damit kommt es am kommenden Samstag zum Kellerduell in Erlensee des Landesliga-Letzten RWG gegen den Vorletzten AV Alzenau, der ebenfalls seinen zweiten Saisonkampf in Darmstadt-Arheilgen verlor. Seeheim übernahm nach dem zweiten deutlichen Ergebnis in Folge die Tabellenführung vor dem Vorwochengast der RWG Hanau-Erlensee, RSV Elgershausen. (RWG)

Tags:

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten