Anzeige

Das Jubiläumsjahr der TGH wird durch ein Theaterstück gekrönt

Dieter Stegmann ist Drehbuchautor und Regisseur
Hanau - Zweifellos werden die großen sportlichen Ereignisse des Jubiläumsjahres der Turngemeinde 1837 Hanau a.V. (TGH) im Jahr 2012 prägen. Sogar Weltmeisterschaften sind angekündigt und werden damit nicht nur die Leistungen der TGH als größten Verein des Main-Kinzig-Kreises herausstellen, vielmehr auch Hanau als große Sportstadt und hier von profitiert wiederum auch das ganze Umland.

Aber Damit nicht genug. Margret Härtel, Präsidentin des Fördervereins zum Jubiläum der TGH, hat darüber hinaus auch Pläne im kulturellen Bereich. So soll die Zeit der Vereinsgründung im Jahr 1837 und darüber hinaus, auch in einem Theaterstück dem Publikum vermittelt werden. Schließlich, so Härtel, war ja nicht nur der Kampf um mehr Rechte, Freiheit und Demokratie der Turner, einer der Auslöser des Aufstandes. Darüber hinaus litten unter der Willkür der Obrigkeit viele Menschen in diesen schlimmen Zeiten an schrecklichem Hunger und an Krankheiten. Ganz besonders Kinder waren die Opfer jener Zeit. Es war also auch die blanke Not die die Turner auf die Straße trieb. Welch großen Anteil die Turner der TGH an dieser Demokratiebewegung hatten, soll nun in einem Schauspiel festgehalten werden.

Seitens des Vereins ist man daher besonders stolz, den erfolgreichen ehemaligen Intendanten der Hanauer Märchenfestspiele, Dieter Stegmann, als Drehbuchautor und Regisseur für dieses Ereignis gewonnen zu haben. Gemeinsam mit Jens Gottwald und Bryan Heeg von der Geschäftsleitung sowie dem Präsidenten der TGH, Dr. Oestreich, war Margret Härtel in Büdingen, wo Dieter Stegmann mit seiner Frau Ulla wohnt. Dort sei dann die Zusammenarbeit beschlossen worden.

Seitens der TGH ist man überzeugt, dass Stegmann nicht nur ein großartiges Schauspiel schreibt und inszeniert, vielmehr will man auch seine vielfältigen Kontakte in der Theaterwelt nutzen, schließlich werden für dieses ehrgeizige Ziel unter anderem auch professionelle Schauspieler eingesetzt werden müssen.

Stegmann habe keine Sekunde gezögert, das Angebot des Vereins anzunehmen. Wie das bei Künstlern eben so sei, habe bei Stegmann sofort die Fantasie eingesetzt, wie er ein solches Stück inszenieren werde müsse. Man war verblüfft, wie detailreich seine Kenntnisse aus jener Zeit waren.

Stegmann, der auch in diesem Jahr wieder ein Märchenspiel bei den Festspielen vorbereitet, wird unmittelbar nach der Saison mit der Arbeit loszulegen. Keine Frage, so Härtel, mit einem solchen Theaterstück und mit Stegmann an unsere Seite, wird das Jubiläumsjahr der Turngemeinde ganz besonders gekrönt. (Förderverein TGH)

 

 

Tags: ,

Spendenaktion

HanauOnline sagt Danke

Das Ergebnis hat die Erwartungen leider nicht erreicht.

Insgesamt 3 (drei) Spender*innen haben je 10,00 Euro auf unser Paypal-Konto überweisen. Diesen Spendern danke ich herzlich.

Paypal hat von jeder Spende 60 Cent für sich behalten.

Günter Gottlieb

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Anzeige

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten