"Hanauer" Sportler des Jahres 2009 gekürt

hanauerswportlerdesjahres-09-470.jpg

Es war schon etwas überraschend was den geladenen Gästen an Samstagabend im Culture Club an Neuigkeiten geboten wurde. Der Redaktionsleiter des Hanauer Anzeiger, Daniel Freimuth, der gemeinsam mit Britta Hoffmann-Mumme den Abend moderierte, wies zwar auf den "mobilisierenden" Charakter der Wahl hin, doch sollte man meinen, dass bei Sportlerehrungen auch die Leistung noch zählt. Wenn es mit einem Weltmeistertitel in der Tasche wie bei Kevin Crichton "nur" zum zweiten Platz reicht, dann stimmt etwas nicht.

Besser organieren konnten ihre Fans wohl die beiden Rodenbacher Sportler Kathrin Klaas und Christopher Götz. Beide erfolgreiche Leichtathleten erreichten den ersten Platz bei den Sportlern. Als beste Mannschaft wurden die "Ommas" des TSV 1860 Hanau für ihren 2.Platz bei den Volleyballeuropameisterschaften der Senioren geehrt. Nicht die White Wings für den Meistertiel in der Regionalliga Südwest/Nord oder die Hanau Hornets für den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Trainerin des Jahres wurde Jacqueline Fröhlich von 1.HTHC. Jens Gottwald, der Trainer der erfolgreichsten JuJutsu-Mannschaft Deutschlands, kam nur auf den zweiten Platz.

brennessel-160110-470.jpg

Erfreulicher war der Auftritt der "Brennesseln". Sie nahmen die Arbeit der Hanau Marketing mit spitzen Worten auf Korn und kamen damit beim Publikum bestens an.

"Sportler des Jahres" zu wählen sollte auch die Leistungen der Athleten berücksicgtigen. Sonst kann man im nächsten Jahr vielleicht damit rechnen die Dart-Truppe irgendeiner Kneipe auf dem ersten Platz zu finden. Wenn es nur auf die Mobilisierung von Fans ankommt?

Eine Publikumswertung macht bei Sport wenig Sinn. Sportliche Leistungen sind meistens sehr objektiv zu beurteilen. Die Verantwortlichen sollten die Modalitäten dieser "Ehrung" überdenken. Selbst beim Eurovision-Song-Contest ist man wegen der Manipulationsmöglichkeiten von der reinen Publikumsabstimmung abgekommen. (Günter Gottlieb)

 

Tags:

HanauOnline braucht Hilfe!

Die Corona-Pandemie hat nun auch das Projekt HanauOnline erwischt. Ich brauche dringend Einahmen um die Nachrichtenseite auch weiterhin werbefrei und für Nutzer kostenlos betreiben zu können.

Pressemitteilungen von Veranstaltern oder Firmen können künftig leider nur noch nach Spende oder im Rahmen einer individuellen Vereinbarung veröffentlicht werden.

Spendet an unseren Paypal-Account!

 

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten