HSG Hanau II – Derbysieger gegen Kahl/Kleinostheim II

Handball. Die 2. Mannschaft der HSG Hanau konnte auch ihr zweites Saisonspiel erfolgreich gestalten und schlug vor eigenem Publikum die HSG Kahl/Kleinostheim II mit 29-19 Toren. Mit zwei Siegen zu Saisonbeginn kann man nun die schweren Spiele gegen die Spitzenteams der Landesliga angehen.

Bei der Heimpremiere in der Landesliga Süd, gastierte die HSG Kahl/Kleinostheim in der Doorner Halle. Die Gäste reisten mit vollem Kader und im Vergleich zur Vorwoche verstärkt durch Carsten Wienand an. HSG-Trainer Pedro Valina hatte seine Mannschaft gut eingestellt und man legte einen 6-1 (9. Minute) Blitzstart hin. Immer wieder fanden die Grimmstädter Lücken in der offenen Gästeabwehr und nutzten diese gnadenlos aus. Bis zum 8-3 (15.) hielt der herausgeworfene 5-Tore Vorsprung, ehe sich im Angriff der Hanauer vermehrt Fehlwürfe und technische Fehler einstellten. Wie in der Vorwoche bekam man auch gegen Kahl aufgezeigt, wie solche Schwächephasen bestraft werden. Beim 11-10 kurz vor dem Wechsel war der Anschluss wieder hergestellt. Max Bergold sorgte mit seinem Treffer zum 12-10 für den Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Hälfte waren die Valina-Mannen sofort da und innerhalb von 2 Minuten zogen sie wieder auf 5 Tore davon (15-10, 32.). Dieser Vorsprung hatte dann bis zur Mitte der 2. Hälfte Bestand (21-16, 46.), wobei beide Seiten eine Partie auf einem guten Niveau präsentierten. In einer intensiven, aber nie unfairen Begegnung, merkte man den Gästen nun den Kräfteverschleiß an und so bauten die Hanauer die Führung immer weiter aus. Das Endergebnis von 29-19 war letztlich völlig verdient, wenn auch vielleicht 2-3 Tore zu hoch.

Ein Dankeschön an die HSG-Fans & Trommler, die für eine tolle, Landesligawürdige Stimmung sorgten.

„Aus meiner Sicht war der Gegner heute noch ein wenig stärker, als der Gegner in der Vorwoche. Kahl hat unsere junge Truppe vor einige Aufgaben gestellt, die sie aber insgesamt gut gelöst hat. Nun können wir mit einem Punktepolster in die schweren Spiele gegen Bieberau, Babenhausen und Bürgel gehen.“ so Team-Betreuer Jörn Schmitz nach der Begegnung.

Am 3. Spieltag reisen die Grimmstädter nach Ober-Ramstadt und gastieren bei der starken Drittligareserve der MSG Groß-Bieberau/Modau. Die Mannschaft aus Modau verfügt über eine gute Mischung junger und erfahrener Spieler. Zwar startete man mit 0-4 Punkten in die Saison, hatte aber mit Babenhausen und Bürgel die beiden absoluten Topfavoriten als Gegner.

Es spielten:
HSG Hanau II: Gronostay (1.-30.), Heuser (31.-60.)
Staab, Plitzko (1), Franz (2), Popiolek (1), Faust (2), Kukla (2), Marquardt (6), Winter, Seidenspinner, Neumann, O. (9/4), Steiner (1), Bergold (5)

HSG Kahl/Kleinostheim II: Fuhrmann, Hilbert
Ludwig (2), Emge, T., Emge, S. (3), Hestermann (3), Sommer, Wienand (2), Klein (5/4), Schiller, Nafs (3), Reis, Schürger (1)

Siebenmeter: Hu 4/4 – KK 6/4
Zeitstrafen: Hu 3 – KK 3
Besondere Vorkommnisse: keine

Schiedsrichter: Kerth/Knoth (ESG Erfelden)
Zuschauer: ca. 150

(Quelle: HSG)

Tags: , ,

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Senioren

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten