WSV Delphin Großauheim dominiert Baugesellschafts-Cup

bauhu-cup-740Den Pokal des Baugesellschafts-Cup konnte die Mannschaft des SC Undina Bruchköbel mit nach Hause nehmen - Foto: Gottlieb -

Schwimmen. Am Wochenende richtete der WSV Delphin Großauheim die erste Auflage des Baugesellschafts-Cup aus. Kurz nach Trainingsbeginn nach den Sommerferien stellte der Wettkampf eine erste Standortbestimmung für die Kurzbahnsaison dar. In sehr guter Verfassung präsentierte sich Julia Rosenzweig, die nach acht Jahren zum WSV Delphin zurückkehrte. Die ehemalige Süddeutsche Mehrkampfmeisterin konnte ihre sieben Rennen gewinnen und stellte dabei Vereinsrekorde über 50m, 100m, 200m und 800m Freistil auf. Sie blieb als erste Schwimmerin des Vereins mit 59,88 sek unter der Minutengrenze über 100m. Kaum nach stand ihr Christian Landau mit drei Vereinsrekorden (50m und 200m Brust sowie 200m Lagen) bei neun Siegen. Eine weitere neue Bestmarke konnte Felix Huber bei einem seiner fünf Siege mit 27,67 Sekunden über 50m Schmetterling aufstellen. Erfolgreichster männlicher Teilnehmer der Veranstaltung war Marius Rupp mit zehn Siegen, erfolgreichste Schwimmerin war Carolin König mit 9 Siegen.

Insgesamt konnte der WSV Delphin Großauheim 137 mal als Erster anschlagen. Neben den genannten Teilnehmern verteilten sich die Siegen auf die folgenden Schwimmer:
Fabian Brehler, Julian Diez, Alexa Masching, Till Miller, Maxine Poldrack, Ronja Schimpfermann und Nina Zukrowski (je sieben Siege), Lara Leonzi (sechs Siege), Martin Hochbrückner und Lisa Schimpfermann (je vier Siege), Melani Gagula, Cecile Günther, Eva Hain und Yves Kempf (je drei Siege), Kiavasch Aklaghi, Felicitas Bräscher, Erik Lieder und Danielle Metzger (zwei Siege) sowie Colin Degoutrie, Maureen Gäde, Tom Gerbert, Leo Konstantinov, Jakob Richert, Eva-Maria Schirmeister und Lucas Schwuchow (je ein Sieg).
Ihr erstes Rennen überhaupt bestritt Johanna Uherek über 200m Freistil , wobei sie im Jahrgang 2004 gleich den dritten Platz belegte. Insgesamt waren die Trainer größtenteils zufrieden mit ihren Schwimmern, die trotz des frühen Termins bereits zahlreiche persönliche Bestzeiten aufstellen konnten.
Den Pokal für die beste Gastmannschaft bekam die SC Undina Bruchköbel am Ende der Veranstaltung von Vertretern des Sponsors Baugesellschaft Hanau überreicht. Neben der Gesamtwertung waren auch mehrere Sonderwertungen ausgelobt, die fast vollständig von Aktiven des gastgebenden WSV Delphin gewonnen wurden. Till Miller sicherte sich den Ausdauerpokal für die 200m-Wertung in den vier Lagen, die Sprintwertungen gewannen Julian Diez bei den Männern und Julia Rosenzweig bei den Frauen, der beste Allrounder schließlich war der zweifache Süddeutsche Jahrgangsmeister Christian Landau, bei den Frauen siegte Nikola Sasse vom SC Undina. (wsv)

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten