Baugesellschaft Hanau bleibt Sponsor des WSV Delphin

wsv delphinbauhu 740Das Foto zeigt Uwe Weier (Geschäftsführer Hanauer Bäder), Jens Gottwald (Geschäftsführer Baugesellschaft Hanau), Jörg Polldrack (Vorsitzender WSV Großauheim), Barbara Bräscher (Stellv. Vorsitzende WSV Großauheim) und Oberbürgermeister Claus Kaminsky - Foto: Baugesellschaft Hanau -

Hanau. Gute Nachrichten überbrachten der Geschäftsführer der Baugesellschaft Jens Gottwald und Oberbürgermeister Claus Kaminsky dieser Tage für die Aktiven des Wassersportvereins (WSV) Delphin Großauheim. Das städtische Wohnungsbauunternehmen wird auch im nächsten Jahr die Schirmherrschaft für einen großen Schwimmwettkampf übernehmen. „Der Baugesellschafts-Cup im Lindenaubad ist damit auch in 2016 gesichert“, freut sich Gottwald mit den WSV-Aktiven sowie dem Geschäftsführer der Hanauer Bäder, Uwe Weier.

Nach den Worten von Gottwald gab es zu der überaus erfolgreichen Veranstaltung durchweg positive Rückmeldungen, so dass sich die Baugesellschaft leichten Herzens entschlossen hat, hier auch weiterhin als Sponsor aufzutreten. Mit der frühen Zusage wolle man dem Verein die notwendige Planungssicherheit bei der Organisation eines solchen Großevents verschaffen.
Nach 2014 und 2015 findet damit die erfolgreiche Schwimm-Veranstaltung auch beim nächsten Mal unter dem Namen der Baugesellschaft statt. „Damit werden sowohl die Erfolge des Vereins in sportlicher Hinsicht als auch der engagierte Einsatz der vielen Ehrenamtlichen gewürdigt, die den Wettbewerb innerhalb kürzester Zeit zu einer der größten Sportveranstaltungen in der Brüder Grimm Stadt haben werden lassen,“ kommentierte OB Kaminsky die positive Entscheidung. Der Baugesellschafts-Cup konnte bereits bei der zweiten Auflage mehr als 1.200 Starts verbuchen. Mit mehr als 250 aktiven Teilnehmern bot die Veranstaltung bereits im zweiten Jahr ihres Bestehens das größte Starterfeld bei einem vom WSV Delphin ausgerichteten Wettkampf auf.

Damit auch die Siegerehrung des Baugesellschafts-Cup und alle weiteren des Vereins beim nächsten Mal in angemessenem Rahmen stattfinden können, hatte Jens Gottwald auch noch ein neues Siegerpodest dabei, um es dem ersten Vorsitzenden Jörg Poldrack und seiner Stellvertreterin Barbara Bräscher zu überreichen. „Beim letzten Mal war uns aufgefallen, dass das alte ‚Treppchen‘ seine besten Zeiten schon hinter sich hat, und haben kurzentschlossen ein neues herstellen lassen.“

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten