16 Grad sind nach Meinung von OB Kaminsky genug
Hanau. "Meine Botschaft, dass die Energiewende viel mit effizienterer Energienutzung nicht nur, aber auch in Hanauer Sporthallen zu tun hat, haben die Sportvereine der Brüder-Grimm-Stadt verstanden." Diese Überzeugung äußert Oberbürgermeister Kaminsky als Ergebnis der jüngsten Sitzung der Sportkommission. Die Sitzung sei "entgegen manch anderer Erwartung äußerst konstruktiv und angenehm verlaufen".  Die Kommission folgte einhellig dem Vorschlag des OB, eine gemeinsame Arbeitsgruppe mit Fachleuten von Vereinen und Stadt zu bilden. "Die Arbeitsgruppe konstituiert sich in Kürze, und ich erwarte erste Ergebnisse schon für die bevorstehenden Etatberatungen", sagt Kaminsky.

CDU: Energiezuschlag des OB ist ein schlechter Scherz zum Start der Fastnachtssaison
Hanau. Die CDU Hanau fordert schon seit langem, unter anderem auch im Programm zur Kommunalwahl, alle Ausgaben der Stadt auf den Prüfstand zu stellen. Damit ist aber nicht gemeint, bei den Schwächsten in der Stadt den Rotstift anzusetzen oder Beiträge zu erhöhen. „Uns geht es in erster Linie darum, zu prüfen, durch welche Änderungen in der Aufbau- und Ablauforganisation der Stadt Kosten gespart werden können und dies auf intelligente und bürgerverträgliche Art auch zu tun. Und da gibt es ein weites Feld, zu sparen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Dieter Hog.

Sieben Gaumeister-Titel für Jumping Swans
Hanau. Mit 29 Skipperinnen und Skippern war die TGH der stärkste Verein bei der Gaumeisterschaft am 05. November. Ausrichter war die TGH  unter der Leitung von Monika Sönning. Gaufachwart Reiner Seibel führte durch das Programm, welches durch zahlreiche Freestyles der Nachwuchsspringer bereichert wurde.

thc-tennis-0711-470.jpgDas Führungstrio der Tennisabteilung des THC Hanau (von links): Abteilungsleiter Peter Oberländer, Jugendleiterin Heike Heissel und der neue Sportwart Alexander Schamal. (Foto: Privat)

Führungstrio der THC-Tennisabteilung ist wieder komplett
THC. Der Posten war lange Zeit vakant, nun konnte er bei der Mitgliederversammlung der Tennisabteilung des 1. Hanauer Tennis- und Hockey-Club wieder besetzt werden. Mit großer Mehrheit wählten die Mitglieder Alexander Schamal zum Sportwart, der in Zukunft Abteilungsleiter Peter Oberländer und Jugendleiterin Heike Heissel unterstützt.

Vereine präsentieren sich in der Hessen-Homburg-Halle
Hanau. Am kommenden Sonntag, 25. September 2011 um 15:00 Uhr präsentieren 16 Vereine des Sportkreises Hanau e.V. in der Hessen-Homburg-Halle ihr Können. Mit der Sportschau möchte der Sportkreis Hanau seinen Vereinen die Möglichkeit bieten, sich einmal außerhalb der eigenen Vereinsgrenzen einem breitem Publikum zu präsentieren und den Besuchern die Möglichkeit geben, sich ein Bild des lokalen Sports auch abseits der großen Ballsportarten zu machen.

Seminar des Sportkreises
Hanau. Am 13. September um 19.00 Uhr veranstaltet der Sportkreis Hanau sein nächstes Seminar für seine Vereine. Treffpunkt ist das Vereinsheim des Ruderclubs Hassia direkt am Main (An der Ochsenwiese 1, 63450 Hanau). Thema der Informationsveranstaltung ist die Vereinsförderung des Landessportbundes Hessen.

Maintal. Einen Zuschuss aus dem Vereinsförderungsfonds des LSBH zum Bau eines Gymnastikraumes erhielt die Turnerschaft Bischofsheim aus den Händen des Vorsitzendes des Sportkreises Hanau , Stefan Bahn. Um das Angebot für Gesundheit und Präventation ausbauen zu können, benötigt die TSB weitere Möglichkeiten. Schon im letzten Jahr war ein ungenutzter Raum im ersten Obergeschoss der Vereinsturnhalle entkernt worden. Inzwischen sind Sanitär- und Elektroarbeiten erledigt, ein hochwertiger Sportfußboden wurde verlegt. Malerarbeiten sowie Wandverkleidung werden in den nächsten Tagen noch folgen. (sb/Sportkreis)

 

Die erste Augustwoche steht beim Sportkreis Hanau ganz im Zeichen des Deutschen Sportabzeichens.
Hanau. Das Sportabzeichen ist die einzigartige Möglichkeit, mit viel Spaß und unter hervorragender Anleitung den eigenen Fitnesszustand festzustellen, das gesundheitliche Wohlbefinden zu stärken und durch das gemeinsame Trainieren im Team den Zusammenhalt zu fördern.

tgh-spieler-470.jpg

Deutsche Junioren belegen Rang 8
Hanau. Vom 2. bis 10. Juli 2011 fand im italienischen Roccaraso die Inlinehockey-Weltmeisterschaft in der Altersklasse U19 statt. Hierbei errang die deutsche U19-Nationalmannschaft den 8. Platz. Von der Turngemeinde 1837 Hanau a. V. (TGH) waren die Spieler Simon Berghöfer, Felix Middelmann und Patrick Fritsch mit dabei und zeigten sich erneut als Säulen des Nationalteams.

Unterkategorien

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten