Vertrag von Baugesellschafts-Geschäftsführer Jens Gottwald verlängert

vertragsverlaengerung gottwald-8-300Betriebsversammlung anläßlich der Vertragverlängerung. (Foto: Baugesellschaft Hanau)Hanau. Der Aufsichtsrat der Baugesellschaft Hanau hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Vertrag von Geschäftsführer Jens Gottwald um weitere fünf Jahre bis zum 30. September 2018 verlängert. Oberbürgermeister Claus Kaminsky informierte darüber in einer kurzfristig anberaumten Betriebsversammlung zwei Dutzend anwesende Beschäftigte der städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Aufsichtsratsvorsitzender Kaminsky bescheinigte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Baugesellschaft auf einem „guten Weg“ zu sein. Das Vertrauensvotum für Gottwald sei so zu verstehen, dass die respektablen Leistungen zum Wohle der Mieter und der Stadtentwicklung auch in den kommenden Jahren nicht nachließen. „Jens Gottwald hat viel bewegt, und der Aufsichtsrat hat  ihn ermuntert, diesen Kurs fortzusetzen“, fügte der OB wörtlich hinzu.

Beispielhaft dafür nennt Kaminsky in einer Erklärung die „energetisch hochwertigen Gebäudesanierungen“, die Gottwald vorangetrieben habe. Dazu zähle ein Objekt im Biberweg mit Erdwärme- und Solarthermie-Versorgung, ebenso die Photovoltaikanlagen auf Hochhausdächern in der Dresdner- und Königsberger Straße sowie am Kanaltorplatz. Dort seien Fassaden und Dämmung aufwendig modernisiert worden. In der Glockenstraße habe die Baugesellschaft gezeigt, wie bezahlbarer, barrierefreier, energetisch optimal sanierter Wohnraum in Hanaus Innenstadt möglich sei. In der Altstadt gelte das an verschiedenen Standorten ähnlich. Schließlich sei es Gottwalds Verdienst, dass der zweite und dritte Bauabschnitt des neuen Gefahrenabwehrzentrums „reibungslos und im Zeitplan“ vollendet werde. (BauHu)

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten