"Moritz und das tanzende Bild" steht auf dem Freiheitsplatz

moritz oppenheim denkmal 3 740Moritz und das tanzende Bild - Foto: Gottlieb -
Hanau. Heute wurde die gegossene Figur des Moritz auf dem Freiheitsplatz aufgestellt. Damit ist das Denkmal für den bedeutenden jüdischen Maler Moritz Daniel Oppenheim aus Hanau fertiggestellt. Insgesamt ist die Skulptur elf Meter hoch. Das Stahlgebilde wurde in Portugal gefertigt. Die Figur des Moritz ist in Stahlguss ausgeführt und wurde in  
Südfrankreich gegossen. Dort hat der Künstler Robert Schad ein Atelier. Die Kosten belaufen sich auf 225.000 Euro  und wurden über Sponsoren finanziert.

In der Stadt laufen bereits die üblichen Diskussion. Bemerkenswert an der Skulptur ist die handwerkliche Faszination der scheinbar willkürlichen Eisenträgerkonstruktion. Nur hoch qualifizierte Handwerker können die zahlreichen Verwindungen und Formen des Stahls verwirklichen. Kritiker des Kunstwerks versuchen sich am Rost des Eisens zu verwirklichen oder verurteilen die Geldausgabe insgesamt.
Man sollte jedoch bedenken, welche neue Qualität der Freiheitsplatz insgesamt nun angenommen hat. Nicht nur das Forum Hanau ist entstanden und wird uns in Kürze für unsere Einkaufe und unseren Kulturgenuss zur Verfügung stehen. Auch die Person der Moritz Daniel Oppenheim wird uns Hanauern und den Gästen unserer Stadt stets gegenwärtig sein und uns an das Werk und das Leben dieses Künstlers in vergangener Zeit erinnern. Kein schlechter Tausch, wenn wir uns wenige Jahre zurück besinnen, wie der Freiheitsplatz damals aussah. Ein hässlicher Parkplatz mit einem überdimensionierten Busbahnhof. Schon vergessen?
Und "Moritz und das tanzende Bild" wird sicher noch einige Zeit für erregte Diskussionen sorgen. Damit kommen die Hanauer endlich wieder einmal miteinander ins Gespräch. (gg)

oppenheim denkmal schade.kam2 740Moritz, Robert Schad, OB Kaminsky und der Gestalter der Figur, Schads Bildhauerkollege Pascal Coupot, freuen sich über die gelungene Arbeit - Foto: Gottlieb -

HanauOnline braucht Hilfe!

Die Corona-Pandemie hat nun auch das Projekt HanauOnline erwischt. Ich brauche dringend Einahmen um die Nachrichtenseite auch weiterhin werbefrei und für Nutzer kostenlos betreiben zu können.

Pressemitteilungen von Veranstaltern oder Firmen können künftig leider nur noch nach Spende oder im Rahmen einer individuellen Vereinbarung veröffentlicht werden.

Spendet an unseren Paypal-Account!

 

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten