Unter dem Begriff „Mini-Job" wird allgemein ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis (§ 8 Abs. 1 Nr. 1 SGB IV) eines Arbeitnehmers verstanden, dass nicht der „normalen" Lohnbesteuerung nach den Lohnsteuerabzugsmerkmalen (früher Lohnsteuerkarte) und Sozialversicherungsabzügen unterliegt. Allein schon aus diesem Grund erfreut sich Beschäftigungsverhältnis bei Arbeitnehmern seit Jahren größter Beliebtheit. In der BRD bestanden im Jahre 2015 rund 6,69 Millionen geringfügige Beschäftigungsverhältnisse (Statistik Minijob-Zentrale).

Privatpersonen die ansonsten sich nicht mit dem Thema Unternehmenssteuern beschäftigen, werden durch die Installation einer Photovoltaikanlage schnell mit diesem Thema konfrontiert. Photovoltaikanlagen die ausschließlich dem privaten Eigenverbrauch dienen, bleiben steuerlich unbedeutend.

Auch Kapitalgesellschaften (GmbH´s) und insbesondere ihre Gesellschafter können vor dem Jahreswechsel noch einiges zu ihren Gunsten regeln. Hierbei blicken wir auf die klassische Unternehmer-GmbH. Die Kapitalgesellschaft in der die beteiligten Unternehmer / Gesellschafter mitarbeiten. Bei der Frage des Eigenkapitals sind hier die gesetzlichen Bestimmungen zum Erhalt des Stammkapitals zu beachten. Soweit ein negatives Eigenkapital durch erwartete Verluste zu befürchten ist, kann den Folgen hieraus durch Kapitaleinzahlungen in die „Freie Rücklage“ oder als Gesellschafterdarlehen - mit entsprechender Rangrücktrittserklärung - entgegengetreten werden.

Seite 1 von 7

gonze portrait 200Aktuelle Steuerinfos von
Dieter P. Gonze, Steuerberater